Getagged: Kuchen

SCHOKO-BROWNIES

…schnell gemacht & wahhhnnnsinnig lecker…

Schoko-Brownie

Eben habe ich mal auf die Schnelle leckere Schoko-Brownies gebacken. Die gehen verdammt einfach und schmecken dazu noch himmlisch. Also, wenn ihr auch jemanden Lieben überraschen wollt: auf geht`s – ab in die Backstube!

Hier noch schnell die Zutaten und das Rezept:

250 g Zartbitterschokolade
250 g Butter
6 Eier
350 g Zucker
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
200 g Weizenmehl
1 Prise Salz

① Den Backofen auf 180 °C vorheizen.Die Form (beispielsweise eine rechteckige) mit Butter einfetten.

② Die Schokolade klein hacken und mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen, vom Herd nehmen und glatt rühren.

③ In einer Schüssel die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker mithilfe eines Handrührgeräts mit Rührbesen schön schaumig schlagen. Die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Anschließend das Mehl und Salz zufügen und wichtig: vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.

④ Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und im Backofen ca. 25-30 Min. backen. Die Brownies sollten innen noch etwas feucht sein. Dann in der Form auskühlen lassen, Puderzucker drauf und dann in Stücke schneiden.

Hmmmmmmmmm, lecker!

KYRA.

JA, ICH WILL – WEDDINGCAKE

Wir hatten im Dezember allen Grund zu Feiern: meine beste Freundin hat geheiratet!!!!!!

Unser Hochzeitsgeschenk an das Brautpaar war eine Hochzeitstorte – also habe ich mich ans Recherchieren gemacht, im Netz nach Ideen gesurft, Backzutaten gekauft wie eine Wahnsinnige, Rezepte studiert und probiert, „Probe-gebacken“ bis der Arzt kommt…Final habe ich mich dann für einen Red Velvet Cake entschieden, überzogen mit einem traumhaft weißen Fondant und essbaren kandierten Blüten. Aber seht selbst…ich bin mächtig stolz auf mein „Endprodukt“, für einen Erstversuch ist mir die Torte gut gelungen – nicht nur optisch, auch der Rote Samtkuchen war ne Wucht.

P1010369

Ich habe einige Red Velvet Cakes ausprobiert. Ich persönlich finde das Rezept von Fräulein Klein genial, klick hier: http://fraeulein-klein.blogspot.de/2011/06/red-velvet-cake-diy-cake-bunting.html

Hochzeit_2

Die kandierten Blüten habe ich in der Uckermark bestellt. Die Inhaberin der Gärtnerei, Frau Merkel, war super hilfsbereit und hat mir DIE perfekten Blüten zusammengestellt. Hier der Link zum Obstgarten Uckermark: http://www.obstgarten-uckermark.de/kandierte-bluten/

Hochzeit_2

Alles LIEBE, KYRA.

Reise in den Orient: Türkischer Mohnkuchen

[Türkischer Mohnkuchen]

 

In Anlehnung an meine Lieblingsbacksendung „Sweet&Easy – Enie backt“ habe ich mich heute in die Türkische Backstube begeben:-)

Der Mohnkuchen geht schnell und schmeckt zum Niederknien…Hmmm. Lecker. Nachbacken. Schnell…Selamlar (Liebe Grüße) KYRA

 

Ungewohnt, aber funktioniert! Hier spart man sich das genaue Abwiegen der Zutaten, denn das Abmessen geht hier ganz einfach: von allen Zutaten nimmt man einfach eine Kaffeetasse (ca. 200 ml Inhalt) voll.

 

Ihr braucht dazu:

Für den Mohnteig:

4 Eier

3/4 Tasse Zucker

1 Tasse Mohn

1 Tasse Weizenmehl

1 Päckchen Backpulver (habe nur die Hälfte genommen)

1 Tasse Griess

1 Tasse Sonnenblumenöl

 

Für den Sirup:

3/4 Tasse Wasser

1/2 Tasse Zucker

Saft von 1/2 Zitrone

 

Für das Topping:

1 kleine Packung Magerquark

1 Becher Schmand

1/2 Tasse geröstete Kokosraspel, nach Belieben Kokoschips

 

So wird`s gemacht:

① Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden einer Auflaufform mit Backpapier auslegen.

② Eier, Zucker, Mohn, Mehl, Backpulver, Grieß und Öl in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Rührbesen verrühren. Die Masse in die Auflaufform füllen und auf dem Rost auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

③ Für den Sirup Wasser, Zucker und Zitronensaft aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den fertig gebackenen Kuchen mit Sirup tränken. Die Form etwas bewegen, so dass er darin badet. Den Mohnkuchen leicht abkühlen lassen.

④  Für das Topping den Quark mit dem Schmand verrühren. Dekorativ auf den Kuchen streichen und mit den leicht angerösteten Kokosraspel  (und Kokoschips) verzieren.

Weltbester Apple Pie

[weltbester Apple Pie]

 

Das Rezept für den „weltbesten Apple Pie“ kommt meiner Meinung nach von Cynthia Barcomi. Ich habe mich gestern in die Backstube begeben und einen klassischen, amerikanischen Apfelkuchen gebacken. Ich sage nur: super lecker!

 

Ihr braucht dazu:

Für den Teig:

420g Mehl

1 TL Salz

2 EL Zucker

330g Butter

160ml kaltes Wasser

 

Für die Füllung:

4- 5 Äpfel

35g Mehl

70- 100g Zucker, je nach Säuregehalt der Äpfel

1 Prise Zimt

 

So wird`s gemacht:

① Butter in kleine Würfel schneiden und in den Gefrierschrank stellen. (Während man den Rest der Zutaten vorbereitet).

② Mehl, Salz und Zucker vermischen. Die kalte Butter dazu geben und alles mit dem Mixer kneten bis das Ganze krümelig aussieht.

③ 140ml richtig kaltes Wasser dazugeben und nur so lange vermischen, dass der Teig zusammenkommt. Den Rest des Wassers zugeben, wenn es nötig ist.

④  Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schnell flach drücken. (Den Teig zu einer Scheibe pressen. So kühlt der Teig schneller). In Folie gewickelt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

⑤ Die Füllung zubereiten. Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Mehl, Zucker und Zimt mischen.

⑥ Den Teig halbieren. Eine Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2- 3mm dick ausrollen. Den Teig in eine gefettete Form (Tarteform Durchmesser 26cm, oder eine andere Backform mit niedrigem Rand) legen. Die Äpfel darauf verteilen.

⑦ Das zweite Teigstück genauso 2- 3mm dick ausrollen. Jetzt hat man zwei Möglichkeiten: entweder man schneidet den Teig in ca. 2cm breite Streifen. Die Streifen kreuzweise auf die Äpfel legen. Oder man legt den ganzen Teig über die Äpfel, drückt die Teigränder zusammen und schlitzt den Teig dekorativ ein (damit der Dampf beim Backen entweichen kann).

⑧ Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten bei 210°C backen, dann die Hitze auf 190°C reduzieren, den Kuchen mit Alufolie abdecken und ca. 50 Minuten weiterbacken bis der Teig goldbraun ist.

 

Der Apple Pie geht wirklich einfach, man muss lediglich ein wenig Vorbereitungszeit einplanen…probiert`s mal aus.

Grüße aus der Backstube:-)

KYRA

der schnellste Schokokuchen der Welt

[schnellster Schokokuchen der Welt]

Du brauchst dazu:

250 g weiche Butter

250 g feiner Backzucker

3 Eier

150 g geriebene Mandeln

50 g Mehl

80 g Kakao und etwas zum Bestäuben

① Butter mit Zucker sehr cremig-dicklich aufschlagen. Eier einzeln zugeben und unterrühren. Mandeln, Mehl und Kakao mischen. Sorgfältig unter die Butter-Eier-Creme heben. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 2 cm dick verteilen und glatt streichen. Ich habe den Teig in eine Tarte-Form gegeben – funktioniert auch…

② Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umfluft auf der untersten Schiene 30-35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Mit Kakao bestäuben und in Stücke schneiden.

Lecker schmeckt der Kuchen mit leicht geschlagener Vanille-Sahne. Wir haben den Kuchen mit einer Kugel Vanilleeis und viiiieeeeeel Schokosauce verspeist:-)

Ein einfaches und super schnelles Rezept mit Suchtpotential (gefunden in der essen&trinken, Ausgabe 10/2012)…liebe Grüße, Kyra!